Aktuelles
Übergabe des Bewilligungsbescheids für den neuen Rüstwagen
Drucken
E-Mail

Am vergangenen Dienstagabend (19.12.) besuchte der hessische Innenminister Peter Beuth die Feuerwehr Erbach. Der Grund für das außergewöhnliche Treffen, war die Ersatzbeschaffung für den mittlerweile etwas in die Jahre gekommenen Rüstwagen. Nachdem Bürgermeister Harald Buschmann die Runde begrüßte, blickte er neben dem Bericht über die aktuellen Aktivitäten auch an seine Anfänge als Bürgermeister zurück. Er hob dabei insbesondere die damaligen Schwierigkeiten in Bezug auf Neuanschaffungen und Investitionen hervor, der heutige Bedarfs- und Entwicklungsplan vereinfache dies nun erheblich.

Mit einem kritischen Blick auf die Aufgaben des Landes Hessen startete Innenminister Peter Beuth in die Übergabe des Zuwendungsbescheids. Seiner Ansicht nach ist die Hauptaufgabe des Landes nicht die Unterstützung der Neubeschaffung von Fahrzeugen, sondern gliedert sich in drei Hauptpfeiler auf: An erster Stelle steht ganz klar die Unterstützung der Jugendfeuerwehr, wo mit landesweiten Imagekampagnen der Jugend den Weg in die Feuerwehr näher gebracht werden soll. An nächster Stelle kommt die qualifizierte Ausbildung der Führungskräfte in der renovierten  Landesfeuerwehrschule in Kassel. Diese hat eine zentrale Funktion und trägt dafür Sorge, dass auch der Spaß am Ehrenamt nicht zu kurz kommt. Last but not least sieht er die Aufgabe, das gegenseitige Verständnis von Arbeitgeber zu Arbeitnehmer zu fördern. Es sollte niemand Angst haben müssen, seinen Job zu verlieren, nur um der Verpflichtung der Stadt und den Bürgern gegenüber gerecht zu werden.

Kreisbrandinspektor Horst Friedrich stellte den Unterschied vom alten zum neuen Rüstwagen dar, der einzigartig im Kreis sein wird. Das Fahrzeug wird auf dem neusten Stand der Technik sein, was auch eine erweiterte Ausbildung für die Kameradinnen und Kameraden zur Folge hat. Horst Friedrich freute sich über die starke Verbundenheit von Minister Beuth zur Feuerwehr und stellt weiterhin Fördermittel des Odenwaldkreises in Aussicht.

In seinem Schlusswort stellte der stellvertretende Stadtbrandinspektor Andreas Ihrig auch die Beschaffungen der letzten Jahre in den Mittelpunkt, denn diese belaufen sich auf eine nicht unerhebliche Summe und das zusätzlich zu den laufenden Kosten der einzelnen Wehren.

Mit Wehrführer René Bartmann machte sich ein Teil der Ehrengäste auf eine kleine Führung durch das Feuerwehrhaus, ein ehe es zum gemütlichen Teil überging. Nach einem gemeinsamen Foto und guten Gesprächen mit den Anwesenden verabschiedete sich Innenminister Peter Beuth, der zu seinem nächsten Termin in Oberzent erwartet wurde.

 
Waldbrand in Unter-Mossau
Drucken
E-Mail

Waldbrand in Unter-Mossau war die erste Meldung für die heutige Großübung im Odenwaldkreis.
Auf der Anfahrt wurde bereits eins starke Rauchentwicklung erkundet und eine Erhöhung des Stichwortes auf „F_Wald-2“ veranlasst.
Dies führte dazu, dass sich Einheiten aus dem Umfeld auf den Weg machten u.a. der Einsatzleitwagen 2 der IuK-Gruppe Odenwaldkreis mit Mitgliedern der TEL Nord sowie Tanklöschfahrzeuge der Freiwillige Feuerwehr Erbach/Odw.

Die weitere Erkundung durch die Freiwillige Feuerwehr Mossautal ergab, dass sich in dem Waldstück auch ein Waldarbeiterunfall ereignet hatte.

Um den angenommenen großen Waldbrand abzuarbeiten wurden weitere Kräfte aus dem Odenwaldkreis angefordert.

Ein Hubschrauber der Polizei Rheinland-Pfalz erkundete aus der Luft das Ausmaß des Waldbrandes.

Vielen Dank an alle Beteiligten Einheiten!

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Michelstadt
Technisches Hilfswerk Ortsverband Michelstadt
Freiwillige Feuerwehr Höchst i.Odw
Feuerwehr Bad König
Freiwillige Feuerwehr Brombachtal
FF Kirchbrombach e.V.
Freiwillige Feuerwehr Beerfelden
Feuerwehr Günterfürst
Freiwillige Feuerwehr Lauerbach
Odenwaldkreis - Landratsamt
Freiwillige Feuerwehr Breuberg Neustadt mit Rai Breitenbach Odenwald
DRK-Kreisverband Odenwaldkreis e.V.
Bereitschaften DRK KV Odenwaldkreis e. V.
Freiwillige Feuerwehr Schönnen
DRK OV Erbach
Polizei Südhessen
Hessen-Forst
Regierungspräsidium Darmstadt

 
*** Alarm - H_Radioaktiv - Industriepark ***
Drucken
E-Mail

Organisiert vom Hessisches Ministerium des Innern und für Sport , fand heute am Hainhaus auf der Gemarkung der Freiwillige Feuerwehr Lützelbach eine Alarmübung für die Odenwälder Feuerwehren und den DRK Rettungsdienst Odenwaldkreis statt.

Angenommen war eine Explosion bei Wartungsarbeiten. Hierbei kam es zu einem Brand sowie zu einer Freisetzung von strahlungsfähigem Gefahrgut.

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Michelstadt rückte mit dem Messfahrzeug der Freiwillige Feuerwehr Sandbach gemeinsam als GABC-Zug aus.

Ebenso waren der ELW2 der IuK-Gruppe Odenwaldkreis und der AB-Atemschutz der Freiwillige Feuerwehr Erbach/Odw. unterwegs zur Einsatzstelle. Die Polizei Südhessen und das Regierungspräsidium Darmstadt waren ebenfalls vertreten und unterstützen vor Ort.

Wir stellten mit dem ELW2 das erforderliche Führungsmittel bei solch einer Lage. Diese Übung war eine kleine Premiere für das ELW2-Team: zum ersten Mal war der ELW2 komplett im Einsatz und in Betrieb.

Auf der Seite des KFV Odenwaldkreis gibt es weitere Bilder.

Vielen Dank an Zubigrafie Adrian Zurborg Fabienne Baumann und Moritz Kiehl für die Bilder und das Video.

 

Video:  https://www.youtube.com/watch?v=ctRGB2iVTmU

 
2. H0 Modellbaubörse und Feuerwehrfrühschoppen
Drucken
E-Mail

 
Erbacher Frühlingsmarkt / Street-Food-Market
Drucken
E-Mail

Die Sonne strahlte vom Himmel als wir am vergangen Sonntagmorgen unsere Fahrzeuge, anlässlich des Erbacher Frühlingsmarktes an der Kreuzung Hauptstraße Ecke Werner- von Siemens Straße positionierten. Mit einer Mannstärke von 11 Personen aus der Einsatzabteilung und zwei Jugendlichen aus der Jugendfeuerwehr bereiteten wir alles für den bevorstehenden Besucheransturm vor. Denn zusätzlich zum Frühlingsmarkt fand noch in der Erbacher Stadtmitte ein Street Food Market statt, wo es von saftigen Burgern bis hin zu chinesischen Spezialitäten aus dem Wok allerlei zu essen gab.

Wir waren mit unserem großen Tanklöschfahrzeug, dem Rüstwagen und einem Abrollbehälter vor Ort. Für die kleinen Besucher des Marktes stand auch etwas zur Verfügung. Die Kinder konnten unter Anleitung den Umgang mit einem Feuerwehrschlauch üben, in dem sie mit dem Wasserstrahl auf Blechklappen zielten und somit diese umklappten.

Aber natürlich das größte Highlight für die Kleinen war in einem echten Feuerwehrfahrzeug sitzen zu dürfen und einmal den Schalter für das Blaulicht zu drücken.

Für jegliche Frage standen unsere Jungs natürlich Rede und Antwort und beantworteten diese sehr gerne.

Kurz vor 15:00 Uhr war es dann soweit. Unser Wehrführer René Bartmann war zusammen mit Kamerad Patrick Sedlacek und den beiden Jungfeuerwehrleuten David Barleben und Sina Buchheimer, die beide schon in einer Wathose steckten, unterwegs Richtung Mümling. Hier sollte das alljährliche „Entenrennen“ stattfinden und dafür waren noch ein paar Vorkehrungen zu treffen. Denn schließlich musste das Ziel definiert und die anschließende Sammelaktion der Rennteilnehmer vorbereitet werden. Hierzu wurde eine Ölsperre errichtet und zur Verstärkung wurde noch eine Steckleiter dahinter gelegt. Der Sieger des Rennens wurde gekürt und dank der guten Arbeit der beiden Jugendfeuerwehrleute entwischten nur zwei Enten. 

Alles in allem war es ein sehr schöner sonniger Tag. Wir konnten viele Kinder Herzen höher schlagen lassen und vielleicht auch den ein oder anderen neuen Kameraden/ Kameradin dazu gewinnen.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 13



 
Freiwillige Feuerwehr Erbach, Illigstraße 11, 64711 Erbach -Tel. 06062/94440 - Fax: 06062/4096 

 

letzte Einsätze

15.08.2018  um 12:54 Uhr  Brandeinsatz  in Brunnenstraße  F1  mehr ...
12.08.2018  um 20:39 Uhr  Technische Hilfeleistung  in Marktplatz  H1  mehr ...
12.08.2018  um 20:10 Uhr  Brandeinsatz  in Buchenweg  F2  mehr ...

Twitter

Nachwuchs der Feuerwehr

Quelle: YouTube

Smartphone-App

QR-Code scannen oder link's anklicken
Apple's IOS
Android

Youtube-Kanal

 
 
Hier gehts zu unserem Youtube-Kanal
 
Youtube - Feuerwehr Erbach
 

Unwetterwarnungen Hessen

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Vereinspartner

Besucher

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute5651
mod_vvisit_counterGestern5517
mod_vvisit_counterDiese Woche28670
mod_vvisit_counterLetzte Woche44952
mod_vvisit_counterDiesen Monat97364
mod_vvisit_counterLetzten Monat152589
mod_vvisit_counterAlle Besucher6836307
Visitors Counter